Resignation, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit

Resignation, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit bei Ausdauer und Erfolg

Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit,Resignation
Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit,Resignation

Besteht in dir  eine tiefe Hoffnungslosigkeit, Verzweiflung, Resignation, oder hast du den Glauben aufgegeben, dass dir noch geholfen werden kann?

Alle Menschen geraten irgendwann mal in ihrem Leben  in eine solches Verhaltensmuster, und versichern der Umgebung, dass die Hoffnung auf Linderung nur ganz gering ist.

Alle Menschen haben die Ressourcen, die notwendig sind, um sich zu verändern, wie sie es sich wünschen. Das Wissen, dass letztlich alle Schwierigkeiten überwunden werden können.

Beim Lesen dieses Artikels kommen dir vielleicht viele  Dinge in den Sinn, die du bereits gelernt hast,  um aus solchen Verhaltensmuster zu entkommen, ohne von ihnen zu wissen.

Ja, du wunderst dich vielleicht, diesen Glauben und Hoffnung nicht aufgegeben zu haben, wie einfach es ist, in dieses schöne Erlebnis in der Vergangenheit zurückzugehen und all die guten Gefühle noch einmal zu spüren,…… jetzt!

Es ist durchaus möglich, immer die beste Wahl, die dir zu einem gegebenen Zeitpunkt zu Verfügung steht, konsequent zu befolgen, um Spass bei deiner Ausdauer und dem darauf folgendem Erfolg zu haben.

Es ist durchaus möglich, dass es nicht noch bessere gibt.

Wärst du sehr erstaunt, wenn du diese Ressourcen, Stärken und altes Wissen in dir finden würdest, die es dir einfach machen,  dein gewünschtes Ziel zu erreichen?

Ausdauer und Erfolg sind bei dieser kreativen Suggestion garantiert 🙂

Hypnose Einzel-Coaching Roger Kaufmann

Wenn das alte Selbst "stirbt" und neues geboren wird

Mehr Ausdauer und Erfolg durch „Neugeburt“

Wenn Du tust, was Du immer tust, kriegst Du das, was Du immer kriegst.

Saat und Ernte bestimmen unsere Leistung
Saat und Ernte bestimmen unsere Leistung für die Ausdauer und den Erfolg

Eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Zukunft ist gerade die Fähigkeit, gewisse gelernte Dinge in Frage zu stellen, zu ent-lernen, und neue Wege zu gehen.

Das ist mit dem Geschehen identisch, wie wir es beim Heraustreten des Schmetterlings aus dem Kokon kennen. Also quasi eine Neugeburt.

Für diese Neugeburt sind vier Schritte zu durchlaufen, wenn wir uns ändern wollen:

  1. Inventur – Welche Stärke siehst du in dir?
  2. Die richtige Frage – Frage dich, inwieweit diese Stärken zum Erreichen deiner Ziele beitragen können.
  3. Um Hilfe bitten – Sprich mit deinem Team oder deinen Freunden oder Angehörigen. Sage offen, dass du dich ändern möchtest und bitte sie um Unterstützung.
  4. Tu es! – Handle nach deinen neuen Vorsätzen. Du weisst ja, die längste Reise beginnt mit dem ersten kleinen Schritt.

Auf diese Weise kannst du dich entwickeln und die Stärken systematisch ausbauen.

Willst du?

Vielleicht weisst du noch nicht genau, ob du deine Fähigkeiten noch weiter ausbaust, um deine Ziele leichter und schneller zu erreichen. Kannst du dir vorstellen, dieser Herausforderung in Zukunft mit viel mehr Ressourcen zu begegnen?

Roger Kaufmann

Quelle: Elisabeth Kübler-Ross „Über den Tod und das Leben danach“, Vera F. Birkenbihl „Warum wir andere in die Pfanne hauen.. und wir lernen können dies zu vermeiden!“

Ausdauer – Man übt um besser zu werden

Ausdauer und Erfolg

„Ein Baum, der so dick ist, dass du ihn gerade noch umfassen kannst, stammt aus einem kleinen Samenkorn; eine Reise von tausend Meilen beginnt mit einem kleinen Schritt.“

Laotse

Ausdauer und Erfolg
Ausdauer und Erfolg

Lese gerade in einem Artikel von vivit: Die fehlende Zeit ist bei inaktiven Menschen der Grund Nummer 1 für ihre Trainings- oder Sportabstinenz.

Meinst du es reicht, um Ausdauer zu erlangen, einmal Sport oder ein Training zu betreiben? So ist es auch beim Klavier spielen: Um sich ein Stück an zueignen, muss man es regelmässig üben, sonst sieht man kein Ergebnis oder Erfolg.

Erfolg ist aber ein Prozess, es braucht ein bleibendes Engagement, Zeit und Disziplin.

„Wer seine persönlichen Anlagen, Eigenheiten und Charakteristika kennt und systematisch fördert, wird viel erfolgreicher sein, als Menschen, die sich zwanghaft um Erfolg bemühen – ohne ihre Anlagen zu respektieren.“

Vera F. Birkenbihl

Der Ausgangspunkt liegt genau da, wo du dich gerade befindest. Die Mühe, die du dir heute gibst, bewirkt den Untertschied.

Bei den meisten Genies lag die magische Grenze der Trainings bei 10000 Stunden, bis sie wirklich richtig erfolgreich waren.

Eben von nix kommt nix 🙂

Sich seinen Stärken stellen

Es ist weit besser, sich an grosse Aufgaben zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder grosse Freude noch grossen Schmerz empfinden, denn sie leben in dem grauen Zwielicht, das weder Sieg noch Niederlage kennt.

Theodore Roosevlet

Sich seinen Stärken stellen
Sich seinen Stärken stellen