Schlagwort-Archive: Sport

Wie kannst deine Ausdauer verbessern

Ausdauer richtig trainieren / Leistungsfähigkeit steigern

Hier eine „kurze“ Info darüber, wie ihr eure Ausdauer optimal trainieren könnt und eure Leistungsfähigkeit steigern könnt. Kann sein, dass es ein wenig langweilig, da es ein ziemlich trockenes Thema ist. Nächstes mal schmück ich es mehr aus, verprochen 😀 viel Spaß

Bist du unzufrieden, weil du unbestimmte Zielvorstellungen oder keine klare Lebensaufgabe hast?

Manchmal gerate auch ich in den negativen Zustand, wo ich im tiefsten inneren unerfüllt und unzufrieden bin. Sackgasse?

Lebensaufgabe und klare Zielvorstellung

Lebensaufgabe und klare Zielvorstellung

Nein, bestimmt nicht!

Ich habe immer wieder erlebt, dass genau diese Zustände mich in meinem Leben eigentlich am weitesten brachten.

Jedoch musste ich tief in mich hinein horchen und immer wieder folgendes fragen:

  • Bist du im tiefsten Inneren eher unerfüllt und unzufrieden?
  • Weisst du nicht, wozu du eigentlich berufen bist?
  • Hast du keine klaren Zielvorstellungen?
  • Bist du vielseitig begabt, probierst auch vieles aus, jedoch macht dir nichts wirklich Spass?
  • Hast du Talente und Fähigkeiten die du nicht richtig ausschöpfst?
  • Drängt es dich immer wieder zu neuen Projekten?
  • Zersplitterst du deine Kräfte?
  • Lebst du in unpassenden privaten oder beruflichen Verhältnissen?

Nach und nach wurden meine Zielvorstellungen klar und ich konnte meine Lebensaufgabe wieder klar und neu definieren.

Hierzu gebrauchte ich auch folgende Affirmation und Suggestion:

Es kann sein, dass ich schon seit einiger Zeit eine klare Lebensaufgabe und eine bestimmte Zielvorstellung haben möchte.

Wie wäre es für mich, wenn ich diese Fähigkeit hätte, mein Potenzial erkennen und vollständig entfalten könnte?

Wie wäre es für mich, wenn ich die Fähigkeit hätte, viele Dinge zu tun und unter Umständen mehrere Berufe oder Sportarten erfolgreich nebeneinander ausüben zu können?

Ich brauche mich gar nicht darum zu kümmern, meine vielseitigen Talente einzuordnen und dabei einem übergeordneten roten Faden zu folgen um  jede Sache zu Ende bringen.

Ich kann mir jetzt erlauben, …. mich von meinen klaren Vorstellungen und Ambitionen nicht abbringen zu lassen.

Wer weiss schon genau, ob mein Potenzial in transformierten Zustand, nicht mein ganzes Leben auf positive Weise verändern wird?

Das wünsche ich natürlich allen Leserinnen und Leser von ganzem Herzen

Hypnose-Coaching Roger Kaufmann

Ausdauer und Beziehungen

Muhammad Ali erzählt:

Beziehungen-Ausdauer-Erfolg

Beziehungen-Ausdauer-Erfolg

„In der Anfangszeit meiner Profikarriere war ich in Las Vegas, um gegen Duke Sabelong zu kämpfen, einen grossen, schweren, zähen Haweianer. Auch George Gorgeous, der Wrestler, war zu einem Kampf in der Stadt.
Ein paar Tage vor dem Kampf waren George Gorgeous und ich gemeinsam Gast in einer Rundfunksendung. Sie fragten mich, wie ich meine Chancen bei dem Kampf einschätze. Ich war sicher, dass ich gewinnen würde, und sagte das auch, aber ich drückte es etwa so aus: „Ich kann diesen Mann besiegen.“ Etwa in dieser Art. Nicht zu bombastisch. Ziemliche das Übliche.
Dann fragten sie George Gorgeous nach seinem Kampf. Er riss dem Moderator praktisch das Mikrofon aus der Hand. Er bezeichnete sich als den grössten Wrestler der Welt.
Dann schrie er, er würde seinen Gegner auseinander nehmen, Knochen für Knochen.
Er würde ihn umbringen, und wenn der Gegner ihn doch besiegen sollte, würde er sich sein schönes blonde Haar abschneiden.
Im stillen dachte ich mir. „Man das wird ein Kampf. Den sehe ich mir bestimmt an.“ Und das tat ich auch. Die Halle war voll besetzt. Tausende Menschen. Tausende Menschen, die dafür bezahlt hatten, diesen Wrestling-Kampf zu sehen.
Das war mir eine Lehre. Bis dahin war ich zwar auch nicht schüchtern gewesen, wenn ich über mich gesprochen hatte, aber von da an sprach ich wesentlich mehr über mich. Ich begriff, dass ich mehr tun musste, als nur zu boxen. Ich musste die Menschen dazu bewegen, dass sie meinen Kampf mit ansehen wollten. Ich musste dafür sorgen, dass es sie interessierte, was passieren würde. Dann würden sie mit ihren Freunden darüber reden und die wiederum mit ihren Freunden, und die Spannung würde wachsen. Heute nennt man das Public Relations oder Öffentlichkeitsarbeit.
Ich habe es einfach Reden genannt. Sorge dafür, dass genug Leute über dich reden, und du hast ein Publikum.
Das habe ich gelernt. Ich lernte, mir ein Netz von Veranstaltern, Sponsoren und wichtigen Medien- und Showleuten aufzubauen.
Wenn man ein Beziehungsnetz aufbaut, muss man darauf achten, was die Leute wollen. Ich habe immer schnell gelernt.“

Da hat er recht, Muhammad Ali hatte zu seiner Zeit durch seine Affirmation „Ich bin der Grösste“, wohl sehr viele Zuschauer vor den Fernseher gelockt. Vorbildlich wie er da ein Beziehungsnetz aufgebaut hat.
Im Video sind seine Reden zu hören 🙂

Gib niemals auf

Skirennfahrer Daniel Albrecht wurde aus dem Krankenhaus entlassen

Hier sein Horror Sturz am 22. Januar in Kitzbühel

Hier sein ganzes Interview „Ich bin quasi wieder der Nachwuchsfahrer“

Und hier einige Auszüge aus diesem Interview:

„Am meisten freut mich, dass ich wieder gesund bin, oder zumindest halbwegs gesund. So richtig weiss ich das noch nicht, weil ich erst jetzt ins normale Leben zurückkehre. Ich werde dann merken, wie es mir geht. Ich freue mich auf gemütliche Tage daheim. Dann wird es wohl bald einmal losgehen mit dem Training und ich werde versuchen, wieder heranzukommen.“

„Genau so war das. Nachdem ich wieder richtig zu mir gekommen war, wusste ich, auf welchem Niveau ich mich vorher bewegte. Dann sah ich mich im Spiegel, dass ich ein paar Kilo leichter war. Man fühlt sich nicht so gut und weiss nicht, ob das noch einmal etwas wird. Als Test versuchte ich, Liegestützen zu machen. Ich brachte keine einzige zustande. In dem Moment fragte ich mich nicht, ob ich es als Skifahrer noch einmal packen werde. Ich sah nur, dass ich schlecht beieinander war und akzeptierte das. Jetzt bringe ich es immerhin schon wieder auf zehn Liegestütze.“

„Ich konnte zum Beispiel nicht mehr sagen, dass ein Schmetterling ein Schmetterling ist. Ich wusste zwar alles über das Tier, aber mir kam der Name nicht mehr in den Sinn, als ich es vor mir sah.“

Also Daniel Albrecht, nimm deine Worte „gib niemals auf“ ernst. Ich wünsch dir dabei viel Erfolg 🙂

Inspirierender Biker

Wow, wie viele Stunden hat der wohl trainiert, um sein Bike so genial zu beherschen?

Bitte schaut selber, ein wahrer Genuss!

Habe das Video bei meinem Facbook-Freund Martin Rechsteiner gefunden.

Ah, die magische Grenze der Genies liegt im Durchschnitt bei 10000 Traningsstunden :-)