Schlagwort-Archive: Optimismus

Zeit und Erfolgsdruck

Der Pilot des Flugzeugs, das im Juli in Basel abgestürzt ist, wird im Bericht des Büros für Flugunfalluntersuchungen kritisiert.
„Der Unfall ist darauf zurückzuführen, dass das Flugzeug mit Hindernissen kollidierte, weil es auf Grund seiner Masse, seiner Schwerpunktslage und der verfügbaren Leistung nach dem Abheben weder in der Lage war zu beschleunigen, zu steigen oder noch eine Kurve zu fliegen.“
Das Ziel des Piloten war, während der Experimental Airkraft Association in Oshkosh zu landen und damit Werbung für sein Rekordflug „The Polar Frontier“ – die Umrundung der Erde mit dem Überflug beider Pole zu machen.
Nun wie kam es zu dem Unglück?
Vorgesehen war für den Rekord eine erhöhte Abflugmasse, also 2475 anstatt den üblichen 1700 Kilogramm. Die Maschine war beim Start 2602 Kilogramm, also 127 schwerer als die vom Pilot berechnete Startmasse. Der Pilot war bei diesem Versuch ums Leben gekommen und zwei weitere Menschen wurden leicht verletzt, das Flugzeug war in eine bewohnte Wohnliegenschaft gestürzt. Nun, das war wohl der Hauptgrund des Unglücks, wie es dazu kommen konnte möchte ich hier nicht weiter erläutern. Natürlich wurden auch beim Zulassungsverfahren Fehler gemacht.
Der Untersuchungsbericht erhebt weitere schwere Vorwürfe und das ist: „Zeit und Erfolgsdruck“ diese hätten das Urteilsvermögen des Piloten beeinträchtigt.

Zeit und Erfolgsdruck

Zeit und Erfolgsdruck

Kennen wir das nicht? Zeit und Erfolgsdruck
Ich selber habe das auch schon mehrere male erlebt: nämlich bei drei Marathons.
Der Erfolgsdruck mir selbst gegenüber war gross, da trainierte ich Monate für einen Lauf und da auf den Start zu verzichten fällt einem schon schwer.
Einmal war es Scharlach, einmal ein drückender Schuh und das letzte mal war es Glatteis (Eisregen) aber nicht am Lauf selber, sondern auf den Strassen.
Jedes mal hatte ich mich auf mein Bauchgefühl verlassen und auf die Starts verzichtet.
Nun, keineswegs habe ich den Kopf hängen lassen, sondern ich habe mich so schnell wie möglich auf meine neue Ziele konzentriert und weitergemacht.

Fortsetzung „Zeit und Erfolgsdruck“ folgt demnächst

Quelle: Basellandschaftliche Zeitung

Spitzenleistung

Zu welchem Preis Spitzenleistungen?

Zu welchem Preis Spitzenleistungen?

Spitzenleistung – zu welchem Preis?

Ein Stierkampf, wenn man keine Angst hat, bedeutet nichts. Nicht zum Stierkampf anzutreten, wenn man Angst hat, bedeutet auch nichts. Aber es braucht schon einiges, um zum Stierkampf anzutreten, wenn man Angst hat.

Ein Stierkämpfer

Leistung aus Leidenschaft bedeutet, in grossen Entwürfen zu denken und klein anzufangen: gute Leistungen entstehen, wenn hoch gesteckte Ziele, persönliches Engagement, der Wille zum Abenteuer und ein ausgeprägter Sinn für Pragmatik zusammentreffen.
Spitzenleistungen setzen gesunden Optimismus voraus. Wie Forschungsergebnisse bestätigen ist gerade dieser Optimismus sogar gut für die Gesundheit.
Für Spitzenleistungen ist es zugegebener weise nicht einfach, ausdauernd und hartnäckig am Ball zu bleiben, denn ein Verzicht auf viele Annehmlichkeiten sind manchmal unabdingbar. Spitzenleistung hat also seinen Preis.

Im Gegenzug: „Faulheit ist der Humus des Geistes“
Thaddäus Troll

Da bin ich natürlich eher eingestellt für: „just do it
Hab viel Spass bei deinen Spitzenleistungen 🙂

Fortsetzung folgt..

Roger Kaufmann

Ausdauer-Die Geschichte der Seeschiffahrt

Die Seefahrt dient den Menschen bereits seit etwa 12.000 Jahren und bedient einen der wichtigsten Verkehrswege für den internationalen Handel.

Ausdauer und Erfolg in der Geschichte

Ausdauer und Erfolg in der Geschichte

Ohne die unermüdliche Ausdauer, der Beharrlichkeit, der Begeisterung, der Disziplin, des Durchhaltevermögen, des Enthusiasmus, des Ehrgeizes, der Freude, der Genies , der Hartnäckigkeit, der inneren Stärke, der jo-jo Effekte, der Kreativität, der Konzentration, der leuchtenden Augen, der Motivation, des Mehrwertes, des nein sagen können, des niemals Aufgeben, der Orientierung, des Optimismus, der Potentiale, der Pläne, der Qualität, der Quoten, der Ruhepausen, der Ressourcen, der Strategien, des Tuns, der Übungen, der Vorbilder, der Visionen, des Wissens, der Exploration, den Y-Chromosomen und der Ziele der Seeschiffahrer wäre dies alles niemals möglich gewesen.
Um die Zukunft verstehen zu können, um sich Weiterentwicklungen zu stellen, ist es unumgänglich in die Vergangenheit zu blicken. Ja, da wurde das starke Fundament der Seeschiffahrt der Zukunft gebaut. Die Geschichte der Seefahrt zeigt uns das sehr anschaulich.
Die oben genannten Eigenschaften sind für den Erfolg und die Ausdauer unerlässlich, also ein muss; daher werde ich in diesem Ausdauer- und Erfolgs-Blog eben diese Eigenschaften des öfteren thematisieren 🙂

Ausdauer aus heutiger Sicht auf hoher See
::

::

Und einige meiner meiner Kollegen meinten, diese Wellen wären doch noch einigermassen auszuhalten.
Achtung beim nächsten Video, bitte festhalten! 🙂
::

::

Ausdauer – So ist es eben

Die Chinesen sagen:
„Wer sich in einer schwierigen Lage befindet, hat zwei Möglichkeiten, entweder er ändert die Lage oder seine Auffassung davon“.

Ausdauer_so
Jeremias Gotthelf schreibt:
„Es gibt Gemüter, die allen Dingen die Böse Seite abgewinnen. Und es gibt Gemüter, die allen Dingen die gute Seite abgewinnen. Die ersteren finden Stoff zu klagen in jeder Freude – die anderen Stoff zur Freude in jedem Jammer. Die einen schütten Galle in jeden Honighafen, die anderen Balsam in jede Wunde. Die einen sind gar unglückliche Gemüter, nassen Jahre vergleichbar, wo nicht wachsen will, während es noch um so lieber hagelt. Die anderen sind Gemüter wie Maiennächte, wo alles aufstehen möchte, alles grünt und duftet.

Gedanken zum Umgang effektiver Ressourcen

Praktische Übung / Bitte Schreiber und Notizpapier bereithalten!

Notiere so schnell und spontan wie möglich, was Dir beim Lesen der jeweiligen Äusserung in den Sinn kommt:

 

  1. Um mehr Leidenschaft in mein Leben zu bringen, brauche ich….
  2. Um meinen Job mehr zu geniessen, kann ich….
  3. Meine persönliche Macht ist mir am meisten bewusst, wenn ich….
  4. Um meine Geduld und Ausdauer beim erreichen meiner Ziele zu erhöhen, werde ich…
  5. Meine Selbstwahrnehmung als kreative Person kann ich verbessern, wenn ich….
  6. Ich kann anpassungsfähiger werden und mich geistig jung halten, wenn ich….
  7. Um einen grossen Teil meiner eigenen Ressourcen zu entdecken, kann ich….
  8. Meine Power-Gedanken könnten meiner Motivation noch förderlicher sein. Ich sollte deshalb…..
  9. Ich werde genug Zeit haben, alle für mich wichtigen Dinge zu erledigen, wenn ich….                             
Wenn Du diese Äusserungen komplettiert hast, stell Dir dann vor, wie Du all das tust, was du notiert hast.
Diese Übung beinhaltet zwei Aspekte: Du sollst daran erinnert werden, experimentell zu denken und an die eigene Veränderung zu glauben und 2. dass Du selbst für diese Veränderung verantwortlich bist.
Veränderung und Produktivität ist erlernbar  wie jede andere Fähigkeit. Alles was existiert, musste zuerst einmal gedacht werden. Wie war es damals als Du das Laufen lerntest? Ja, richtig, Du warst beharrlich und voller Begeisterung und hast Dein Ziel ja auch erreicht!, oder nicht? 🙂
Siehe  dazu auch die Artikel: RepertoireEnergie&Enthusiasmus, Disziplin