Bist du unzufrieden, weil du unbestimmte Zielvorstellungen oder keine klare Lebensaufgabe hast?

Manchmal gerate auch ich in den negativen Zustand, wo ich im tiefsten inneren unerfüllt und unzufrieden bin. Sackgasse?

Lebensaufgabe und klare Zielvorstellung
Lebensaufgabe und klare Zielvorstellung

Nein, bestimmt nicht!

Ich habe immer wieder erlebt, dass genau diese Zustände mich in meinem Leben eigentlich am weitesten brachten.

Jedoch musste ich tief in mich hinein horchen und immer wieder folgendes fragen:

  • Bist du im tiefsten Inneren eher unerfüllt und unzufrieden?
  • Weisst du nicht, wozu du eigentlich berufen bist?
  • Hast du keine klaren Zielvorstellungen?
  • Bist du vielseitig begabt, probierst auch vieles aus, jedoch macht dir nichts wirklich Spass?
  • Hast du Talente und Fähigkeiten die du nicht richtig ausschöpfst?
  • Drängt es dich immer wieder zu neuen Projekten?
  • Zersplitterst du deine Kräfte?
  • Lebst du in unpassenden privaten oder beruflichen Verhältnissen?

Nach und nach wurden meine Zielvorstellungen klar und ich konnte meine Lebensaufgabe wieder klar und neu definieren.

Hierzu gebrauchte ich auch folgende Affirmation und Suggestion:

Es kann sein, dass ich schon seit einiger Zeit eine klare Lebensaufgabe und eine bestimmte Zielvorstellung haben möchte.

Wie wäre es für mich, wenn ich diese Fähigkeit hätte, mein Potenzial erkennen und vollständig entfalten könnte?

Wie wäre es für mich, wenn ich die Fähigkeit hätte, viele Dinge zu tun und unter Umständen mehrere Berufe oder Sportarten erfolgreich nebeneinander ausüben zu können?

Ich brauche mich gar nicht darum zu kümmern, meine vielseitigen Talente einzuordnen und dabei einem übergeordneten roten Faden zu folgen um  jede Sache zu Ende bringen.

Ich kann mir jetzt erlauben, …. mich von meinen klaren Vorstellungen und Ambitionen nicht abbringen zu lassen.

Wer weiss schon genau, ob mein Potenzial in transformierten Zustand, nicht mein ganzes Leben auf positive Weise verändern wird?

Das wünsche ich natürlich allen Leserinnen und Leser von ganzem Herzen

Hypnose-Coaching Roger Kaufmann

Was wird alles beim Lachen angesprochen?

Auf TRINERGY Lebensfreude-Blog von Elisabeth Ornauer habe ich den vegetarischen Krimi gefunden, der mich so richtig zum Lachen brachte; aber achtung und viel Spass beim Lachen 🙂

Dieser Artikel hat mich nun zu diesem Artikel angespornt.

Was passiert im Körper beim Lachen?

Ausdauer und Lachen
Ausdauer und Lachen

Hierzu Titze/Eschenröder:

Das Lachen wirkt sich demnach wellenförmig auf die gesamte Muskulatur aus. Von besonderen Bedeutung sind die flachen Muskeln im Gesichtsbereich – Stirn, Schläfen, kleines und grosses Jochbein, Lippen und Augenlider. Insbesondere die zygomatische Muskulatur des Jochbeins formt dabei den typischen Lachausdruck.

Im Lachen werden auch die Bauchmuskeln aktiviert, was die Voraussetzung für einen erhöhten Gasaustausch in der Lunge schafft. Der Hauptmuskel für das Einatmen ist das Zwerchfell. Dieses wird beim Lachen stark aktiviert, so dass die Atemkapazität bedeutend erhöht wird.

Humor und ausdauer
Humor und Ausdauer

Beim Lachen wird das Zwerchfell durch die Kontraktion der Bauchmuskulatur stimuliert, so dass sich ein selbst verstärkender Kreislauf ergibt. Dabei kommt es zu einer  Senkung des Zwerchfells, die zu einer tief greifenden Durchknetung der Leber und der Gallenwege, aber auch der Bauchspeicheldrüse führt. Das wirkt sich positiv auf den Fettstoffwechsel und die Verdauung aus.

Neben dieser Aktivierung der willkürlichen Skelettmuskulatur kommt es beim Lachen auch zu einer starken Anregung der unwillkürlichen Muskulatur. So erhöht sich der Herzrythmus zunächst, um später dauerhaft abzusinken. Die Muskulatur der Arterien entspannt sich, so dass das Gefässvolumen erhöht wird. Damit verringert sich der arterielle Druck. Ebenso öffnen sich die Bronchien, so dass die Durchlüftung der Lungen der Lungen gefördert wird.

Herzhaftes Lachen kann durchaus mit einem Lauftraining oder Ausdauer-Training verglichen werden.

Fortsetzung folgt: „Norman Cousins war mit einer lebensbedrohenden Krankheit konfrontiert“

Intuition und Ausdauer

Es allen recht zu machen, entspringt der Erziehung in der Jugend.
Sich all den Normen anpassen, gilt als erstrebenswerte Tugend.
Die Gefühle verbergen, drängt die Menschen in ein Rollenspiel.
Aber immer nur das tun, was andere erwarten, ist schlicht zuviel.

Wir versuchen, das Gefühl der Machtlosigkeit zu kompensieren,
indem wir die Menschen und Umwelt eigennützig terrorisieren.
In uns lebt das Gefühl der Ohnmacht und brennt wie eine Glut,
zerstört das Band zu unserem Herzen, entfacht Ärger und Wut.

Intuition und Ausdauer
Intuition und Ausdauer

Das äussere unser Verhalten dominiert, schafft Unbehagen.
Wir wünschen uns mehr Zutrauen, die Wirklichkeit zu erfragen.
Wehmütig wird unser Blick, wenn wir fröhliche Augen sehen:
Kinder, die unbeschwert den Weg der inneren Stimme gehen.

Wir müssen lernen: die Quelle der inneren Führung entdecken,
der Intuition aufrichtig folgen und Emotionen nicht verstecken.
Wir müssen mutig den Gefühlen unsere Beachtung schenken.
Die göttliche Stimme wird uns auf die richtige Bahn lenken.

Quelle: Heinrich Moser, Lebensleiter

Uneigennützige Liebe

Bist auf der Flucht vor dir selbst, oder kommst du nicht auf den richtigen Weg? Projizierst du deine eigene Identität auf andere Personen?
Bist du ein Mensch der über sich selbst sagen kann:

  • ich kümmere mich sehr um das Wohl und Bedürfnis anderer Menschen
  • ich mache mir Sorgen um nahestehende Menschen, und versuche ihnen zu helfen, ich finde immer etwas, was ich in Ordnung bringen muss
  • meine Gefühle sind sehr leicht verletzbar
  • ich bin leicht verletzbar, wenn jemand nicht tut, was ich möchte
  • ich habe den innigen Wunsch, dass jene um die ich mich kümmere, in der Nähe sind
  • Meine Liebe ist an Bedingungen geknüpft, wenn….
  • ich kann nur schwer vergeben und vergessen
  • wenn ich meinen Wille nicht bekomme, dann werde ich sehr ärgerlich und spiele eventuell den Märtyrer
  • ich flüchte mich in eine Krankheit, um Anteilnahme zu erwecken oder Einfluss auszuüben
  • ich übertreibe die Schilderung meiner Misere
Ausdauer und Loslassen
Ausdauer und Loslassen

Übung Uneigennützige Liebe

Vielleicht bewirkt diese Suggestion, und du brauchst dir gar keine grossen Anstrengungen zu machen, andere selbstlos lieben und beschützen zu können, ohne dafür eine Gegenleistung zu bekommen. Vielleicht nimmst du aber auch gerade wahr, wie sich das anfühlt.

Wenn du erst einmal mit diesem Stärken: Wärme, Freundlichkeit und Feingefühl in kontakt kommst, dann wirst du dich automatisch besser fühlen und eine bedeutsame Transformation erleben.

Früher oder später wirst du anfangen die vielen und kleinen Dinge des Lebens wieder zu geniessen.

Was passiert wenn die Luft knapp wird?

Quarks und Co – Atemlos – wenn die Luft knapp wird  Autoren: Christoph Goldbeck, Uli Grünewald, Wobbeke Klare, Ilka aus der Mark, Silvio Wenzel Redaktion: Wolfgang Lemme „Halt doch mal die Luft an!“ Wer diesem Vorschlag folgt, merkt schnell, wie das Verlangen des Körpers nach unserem „Hauptnahrungsmittel“ ansteigt. Denn Luft ist unsere Lebensgrundlage. Ohne Essen können wir etwa 40 Tage, ohne Trinken nahezu fünf Tage, ohne Luft jedoch nur wenige Minuten überleben. Was passiert, wenn die Luft knapp wird? Woraus besteht sie überhaupt, und warum ist sie so wichtig? Was bedeutet es, wenn wir sagen, „hier ist schlechte Luft“? Lässt sich das wirklich messen? Quarks & Co beantwortet diese Fragen. Ranga Yogeshwar demonstriert in einem spektakulären Selbstversuch, wie schwierig es ist, selbst kinderleichte Aufgaben zu lösen, wenn der Sauerstoffgehalt in der Luft sinkt. Außerdem erklärt Quarks & Co am Beispiel des Radrennprofis Lance Armstrong, wie Dopingmittel die Sauerstoffaufnahme im Körper und damit die Leistungsfähigkeit steigern.