Ausdauer-Die Geschichte der Seeschiffahrt

Die Seefahrt dient den Menschen bereits seit etwa 12.000 Jahren und bedient einen der wichtigsten Verkehrswege für den internationalen Handel.

Ausdauer und Erfolg in der Geschichte
Ausdauer und Erfolg in der Geschichte
Ohne die unermüdliche Ausdauer, der Beharrlichkeit, der Begeisterung, der Disziplin, des Durchhaltevermögen, des Enthusiasmus, des Ehrgeizes, der Freude, der Genies , der Hartnäckigkeit, der inneren Stärke, der jo-jo Effekte, der Kreativität, der Konzentration, der leuchtenden Augen, der Motivation, des Mehrwertes, des nein sagen können, des niemals Aufgeben, der Orientierung, des Optimismus, der Potentiale, der Pläne, der Qualität, der Quoten, der Ruhepausen, der Ressourcen, der Strategien, des Tuns, der Übungen, der Vorbilder, der Visionen, des Wissens, der Exploration, den Y-Chromosomen und der Ziele der Seeschiffahrer wäre dies alles niemals möglich gewesen.
Um die Zukunft verstehen zu können, um sich Weiterentwicklungen zu stellen, ist es unumgänglich in die Vergangenheit zu blicken. Ja, da wurde das starke Fundament der Seeschiffahrt der Zukunft gebaut. Die Geschichte der Seefahrt zeigt uns das sehr anschaulich.
Die oben genannten Eigenschaften sind für den Erfolg und die Ausdauer unerlässlich, also ein muss; daher werde ich in diesem Ausdauer- und Erfolgs-Blog eben diese Eigenschaften des öfteren thematisieren 🙂

Ausdauer aus heutiger Sicht auf hoher See
::

::

Und einige meiner meiner Kollegen meinten, diese Wellen wären doch noch einigermassen auszuhalten.
Achtung beim nächsten Video, bitte festhalten! 🙂
::

::

Ausdauer ist ein Merkmal das jeder anwenden kann

Ausdauer ist ein Muss für Erfolg
Ausdauer ist ein Muss für Erfolg
„Ausdauer ist eine Gabe, die sich jeder aneignen kann. Sie verfehlt ihre Wirkung nie und wird im Laufe der Zeit immer grösser“
Goethe
Je mehr Ausdauer man hat, um so mehr konzentriert man sich auf sein Ziel. Ausdauer setzt ungeahnte Energien frei, entwickelt Talent und Kreativität. Das ist die Belohnung dafür, dass man bis zum Ende an seinem Ziel festgehalten hat

Gedanken zum Umgang effektiver Ressourcen

Praktische Übung / Bitte Schreiber und Notizpapier bereithalten!

Notiere so schnell und spontan wie möglich, was Dir beim Lesen der jeweiligen Äusserung in den Sinn kommt:

 

  1. Um mehr Leidenschaft in mein Leben zu bringen, brauche ich….
  2. Um meinen Job mehr zu geniessen, kann ich….
  3. Meine persönliche Macht ist mir am meisten bewusst, wenn ich….
  4. Um meine Geduld und Ausdauer beim erreichen meiner Ziele zu erhöhen, werde ich…
  5. Meine Selbstwahrnehmung als kreative Person kann ich verbessern, wenn ich….
  6. Ich kann anpassungsfähiger werden und mich geistig jung halten, wenn ich….
  7. Um einen grossen Teil meiner eigenen Ressourcen zu entdecken, kann ich….
  8. Meine Power-Gedanken könnten meiner Motivation noch förderlicher sein. Ich sollte deshalb…..
  9. Ich werde genug Zeit haben, alle für mich wichtigen Dinge zu erledigen, wenn ich….                             
Wenn Du diese Äusserungen komplettiert hast, stell Dir dann vor, wie Du all das tust, was du notiert hast.
Diese Übung beinhaltet zwei Aspekte: Du sollst daran erinnert werden, experimentell zu denken und an die eigene Veränderung zu glauben und 2. dass Du selbst für diese Veränderung verantwortlich bist.
Veränderung und Produktivität ist erlernbar  wie jede andere Fähigkeit. Alles was existiert, musste zuerst einmal gedacht werden. Wie war es damals als Du das Laufen lerntest? Ja, richtig, Du warst beharrlich und voller Begeisterung und hast Dein Ziel ja auch erreicht!, oder nicht? 🙂
Siehe  dazu auch die Artikel: RepertoireEnergie&Enthusiasmus, Disziplin