Schlagwort-Archive: Freude

Ausdauer-Die Geschichte der Seeschiffahrt

Die Seefahrt dient den Menschen bereits seit etwa 12.000 Jahren und bedient einen der wichtigsten Verkehrswege für den internationalen Handel.

Ausdauer und Erfolg in der Geschichte

Ausdauer und Erfolg in der Geschichte

Ohne die unermüdliche Ausdauer, der Beharrlichkeit, der Begeisterung, der Disziplin, des Durchhaltevermögen, des Enthusiasmus, des Ehrgeizes, der Freude, der Genies , der Hartnäckigkeit, der inneren Stärke, der jo-jo Effekte, der Kreativität, der Konzentration, der leuchtenden Augen, der Motivation, des Mehrwertes, des nein sagen können, des niemals Aufgeben, der Orientierung, des Optimismus, der Potentiale, der Pläne, der Qualität, der Quoten, der Ruhepausen, der Ressourcen, der Strategien, des Tuns, der Übungen, der Vorbilder, der Visionen, des Wissens, der Exploration, den Y-Chromosomen und der Ziele der Seeschiffahrer wäre dies alles niemals möglich gewesen.
Um die Zukunft verstehen zu können, um sich Weiterentwicklungen zu stellen, ist es unumgänglich in die Vergangenheit zu blicken. Ja, da wurde das starke Fundament der Seeschiffahrt der Zukunft gebaut. Die Geschichte der Seefahrt zeigt uns das sehr anschaulich.
Die oben genannten Eigenschaften sind für den Erfolg und die Ausdauer unerlässlich, also ein muss; daher werde ich in diesem Ausdauer- und Erfolgs-Blog eben diese Eigenschaften des öfteren thematisieren 🙂

Ausdauer aus heutiger Sicht auf hoher See
::

::

Und einige meiner meiner Kollegen meinten, diese Wellen wären doch noch einigermassen auszuhalten.
Achtung beim nächsten Video, bitte festhalten! 🙂
::

::

Was hat Lachen mit Ausdauer zu tun?

Freude, Humor und Fröhlichkeit

Freude, Humor und Fröhlichkeit

Ein buddhistischer Kanon ausschnittsweise: „Wir geloben, jemanden am Morgen eine Freude zu bereiten und am Nachmittag jemandes Leiden zu lindern. Wir wissen, dass uns das Glück anderer selbst zum Glück verhilft, und wir geloben auf dem irdischen Pfad Freude zu verbreiten.

vgl. Matt Weinstein, Management by fun

In einer meiner früheren Tätigkeit, machte ich ein grosses Schlüssel-Erlebnis: Eine der bedeutendsten  Veranstaltung in der Schweiz wurde durch ein kleines Team, betreffend Sicherheit organisiert und betreut. An gewissen Tagen hatten wir bis zu 400 Dienstantritte zu organisieren und zu betreuen. Das verlangte vom ganzen Team volle Einsatzbereitschaft; für alle waren damals die Arbeitszeiten enorm (bis zu 17 Std) lang. Entsprechend wurden Sitzungen abgehalten. An einem Morgen brach eine Frau in sich zusammen, da sie diesem Druck nicht mehr gewachsen war. Es war in diesem Moment sehr ruhig geworden. Plötzlich sprach jemand einen Witz aus,  dieser passte überhaupt  nicht zu dieser Situation, doch die Wirkung dessen war grandios. Plötzlich fing jemand herzhaft an zu Lachen, und das richtig laut, es gab eine Kettenreaktion; auf einmal lachten alle anwesenden, auch diese Frau. Es kam eine gewaltige Stimmung auf, die ihr und uns, unglaublich viel Kraft gab. Diese Stimmung hielt erstaunlicherweise noch während der ganzen Veranstaltung, über zehn Tage an. Es war, als hätten wir einen wichtigen Sieg mit dem Team errungen.

Lachen kann ansteckend sein

Lachen kann ansteckend sein

Für mich ist dadurch klar geworden, dass Lachen ungeheure Kraft und Ausdauer freisetzen und eine phänomenale Anti-Stress Möglichkeit sein kann, sowie auch, eine ansteckende Wirkung haben kann.

Lachende Kinder haben weniger Angst.

Lachende Kinder haben weniger Schmerzen.

Lachende Kinder schlafen wesentlich besser.

Lachende Kinder sind wesentlich besser drauf.

Lachende Kinder werden wesentlich schneller gesund.

Das gilt natürlich auch für alle Erwachsene. Grob gesagt: „Lachen verbessert klar unsere Ausdauer“ 🙂

Roger Kaufmann